Bangkok – Mandalay

Hmmmm, ich habe jetzt einen Beitrag vor mir, der mir wieder deutlich schwerer fällt, nicht weil etwas schlimmes passiert ist oder so, sondern weil alles etwas unstrukturiert ist und es auch keine wirkliche Highlights gibt. Letztendlich bin ich einen Tag nach meinem letzten Bericht aus Chiang Rai zurück nach Bangkok geflogen und war dort Abends noch in der Stadt unterwegs auf der Suche nach einem Schneider, der mir ein schönes langes Sommerkleid nähen kann und anschließend wollte ich noch irgendwo lecker Essen gehen. Guter Plan, aber es ist absolut in die Hose gegangen. Die Schneider nähen lange Kleider ab 2000 Bath (~ 60€), was für mich allerdings « nur » für ein einfaches Sommerkleid momentan deutlich zu viel ist. Etwas in meiner Motivation gedämpft, bin ich dann durch die Straßen gelaufen, auf der Suche nach etwas leckeren, nicht sooo teuren und glutenfreien zu Essen. Meine Idee war es dann einfach den Abend ruhig ausklingen zu lassen und mich auf Andrea am nächsten Tag zu freuen. Ja, was soll ich sagen, ich habe nur teure Restaurants mit mittelprächtiger Karte gefunden und war auch etwas « local-food-müde ». In meiner Verzweiflung habe ich dann den Foodcourt in einer Mall gesucht und habe mich gnadenlos verlaufen. Richtig !!! Die Mall ging über 4 Gebäudekomplexe und ich habe mich, innerhalb dieser Mall, über eine 3/4 Stunde lang, verlaufen. Nach gefühlt endloser Zeit des Suchens, fand ich dann endlich den Foodcourt, aber es gab auch hier nichts, auf das ich Lust hatte. Nur asiatisches Fastfood und viel zu süße Desserts und Getränke. 

Ich endete in einer vegetarischen Pizzeria mit glutenfreien Optionen. Natürlich war die Pizza nicht glutenfrei, aber trotzdem lecker. Nicht günstig, aber trotzdem lecker und nicht asiatisch und grade deshalb lecker. Als ich später zurück zum Hostel ging fühlte ich mich trotzdem nicht so toll. Ich habe für eine verhältnismäßig teure Pizza gesündigt und sie letztendlich nicht mal richtig genießen können, weil ich irgendwie von der Gesamtsituation genervt war. 

Am gestrigen morgen holte ich Andrea um 9 Uhr am Bahnhof ab und nach einem kurzen Zwischenstop im Hostel fuhren wir zusammen nochmal nach Sukhumvit. Dort gibt es ein paar ganz nette Cafés und Shops und den ein oder anderen Park. Wir starteten im Theera, eines der sehr sehr wenigen glutenfreien Cafés in Bangkok und schlenderten anschließend mit einem kurzen Zwischenstop bei einem Foodmarket noch bis Abends durch Bangkoks Straßen und gingen Abends noch bei einem leckeren Thairestaurant essen.

Heute ging es dann nach einem selbstgemachten kleinen Frühstück mit glutenfreien Oliven- und Kürbisbrot und Spiegelei zum Flughafen nach Myanmar. Mandalay zeigte sich an dem ersten Abend gleich von seiner besten Seite: es war schmutzig, laut, verranzt und heruntergekommen. Die burmesischen Männer am Flughafen und an den Bushaltestellen waren eher aufdringlich (nicht anzüglich, sondern verkaufswillig aufdringlich) und das für Andrea und mich Fieseste waren ihre Zähne. In Myanmar ist es Gang und Gebe Kautabak zu kauen, welcher eine rote Farbe hat. Das Ergebnis ist, dass die Lippen, das Zahnfleisch und am Ekeligsten die Zähne alle eine blutrot-braune Färbung haben. Teilweise sah man richtig tiefe braun- schwarze Furchen auf den Zähnen. Die dunkelrote Tabakspucke wird dann überall hingespuckt, hört sich widerlich an und sieht noch fieser aus.

Unser Hostel war gut und nach dem Check in gingen wir zu Fuss zu Shan Ma Ma, einem local Restaurant, das uns im Hostel empfohlen wurde. Es war ein typisches Straßenrestaurant mit Plastiktischen und -stühlen auf der Straße während im Wohnzimmer/Küche/Garage/Restaurant gekocht wurde. Zubereitet wurden verschiedene burmesische Gerichte, aus denen man sich buffetmäßig 3 Speisen aussuchen konnte. Dazu gab es Suppe, Reis, Wasser und etwas Gemüs. Sehr sehr lecker und mit 3,71€ für 2 Personen auch spottbillig.

Bereits am Flughafen kauften wir uns bei unserer Ankunft Bustickets für morgen 6:30 Uhr früh nach Bagan. Der heutige Abend wurde also kurz gehalten um noch etwas Schlaf nachzuholen und morgen halbwegs fit zu starten. 

BAGAN WIR KOMMEN !!!

 

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s